DOWNLOAD
Win32 Disk Imager
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Win32 Disk Imager Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Sprache:
 
System:
Win 2000/XP/Vista/Win 7
Dateigröße:
5,7 MB
Aktualisiert:
06.08.2013

Win32 Disk Imager Testbericht

Win32 Disk Imager ist ein kleines Tool, mit dem sich Image-Dateien auf USB-Sticks oder SD-Karten übertragen lassen.

Funktionen

  • Image-Dateien auf USB-Sticks oder SD-Karten einrichten
Wenn man eine ganze Festplatte inklusive Dateisystem in eine einzige Datei packt, nennt man das ein Image. Dabei handelt es sich um eine exakte Kopie eines bootfähigen Betriebssystems und nicht nur um die einzelnen Teile. Image-Dateien erkennt man an der Dateiendung IMG. Sie können mit geeigneten Brennprogrammen z.B. auf CD-Roms gebrannt werden, um dort ein bootfähiges Live-System zu erzeugen. Oder Imaging-Programme legen Datenabbilder des Betriebssystems auf einen externen Datenträger, das dann im Katastrophenfall für die Wiederherstellung einer zerstörten Installation genutzt werden kann.

Einfaches Kopieren einer IMG-Datei genügt hingegen nicht um einen Datenträger bootbar zu machen, deshalb muss man das Image mit einem Brennprogramm, das Images unterstützt, auf eine CD oder DVD gebrannt werden. Was aber tun, wenn es gar kein optisches Laufwerk gibt. Grundsätzlich kann man ein Image natürlich auch auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte einrichten, nur können das die Brennprogramme im Normalfall nicht. 

Hier kann man das wirklich kleine Open Source-Werkzeug Win32 Disk Imager nutzen. Vom Namen sollte man sich dabei nicht zu sehr beeindrucken lassen, auf unserem Win64-Testsystem funktionierte Win32 Disk Imager ebenfalls hervorragend, produzierte allerdings bei jedem Programmstart eine Fehlermeldung, die nach dem Wegklicken aber nicht weiter störte. Der USB-Stick wurde problemlos erkannt und konnte dann mit einem System überschrieben werden. 

Vorsicht: Beim Übertragen eines Images mit Win32 Disk Imager auf USB-Stick oder SD-Karte werden alle darauf befindlichen Dateien wie bei einer Neuinstallation überschrieben!
Fazit: Win32 Disk Imager ist ein tolles kleines Programm, um Images z.B. von System Rescue-CDs oder Linux-Live-Systemen auf USB-Stick oder SD-Karte zu installieren.

Pro

  • Kleines, einfaches und ressourcenschonendes Tool

Contra

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]